#OnlyLyon – 5 Things to do in Lyon with Kids

Haustausche mit Homeexchange bringen einen an die spannendsten Orte, die man sonst vielleicht so gar nicht auf dem Schirm hatte. Sie ermöglichen uns ganz in die Kultur der Region abzutauchen und uns für wenige Wochen vorzustellen, wie es wohl wäre, hier zu wohnen. Ein Gedankenexperiment quasi.

Lyon war nicht unbedingt auf der Liste europäischer Städte, denen wir in naher Zukunft ein Besuch abstatten wollten. Pandemiebedingt und auch für unsere Reiseroute sehr praktisch, hatte das Schicksal jedoch anderes mit uns vor und so verschlug es uns nach einer wunderschönen Woche in der Bretagne für die kommenden zwei Wochen ins Beaujolais.

„#OnlyLyon – 5 Things to do in Lyon with Kids“ weiterlesen

It‘s my 2.0 Party -Feiern in Zeiten von Corona

Schon letztes Jahr hatte Lotta im Lockdown Geburtstag. Sie wurde von uns vertröstet: „Im Sommer holen wir alles nach und nächstes Jahr, wenn du dann auf der neuen Schule bist, darfst du eine riesige Party zu deinem 11. Geburtstag feiern. Jetzt ist nächstes Jahr und aus der Riesenparty ist nichts geworden. Auch nicht aus der Party im Sommer.

Und so wurde aus der versprochenen Party eine Geburtstagsparty 2.0 ganz im Sinne der zunehmenden Digitalisierung.

„It‘s my 2.0 Party -Feiern in Zeiten von Corona“ weiterlesen

In der Weihnachtsbäckerei -Schokobon-Plätzchenrezept für Kinder zum Nachbacken

Dieses Jahr hat sich unser Haus in eine Backstube verwandelt. Das liegt vor allem daran, dass viele Nachmittagsaktivitäten der Kinder aufgrund von COVID nicht stattfinden können und so effektiv mehr Zeit für andere schöne Dinge bleibt. Und mit der Adventszeit zieht so auch ein verführerischer süßer Plätzchenduft in unser Heim ein. Dieses Jahr wird unser Plätzchenteller durch eine neue Kreation, die ich jüngst im Internet fand, ergänzt: den Schokobon-Plätzchen.

„In der Weihnachtsbäckerei -Schokobon-Plätzchenrezept für Kinder zum Nachbacken“ weiterlesen

Dafür, dass du ein Mädchen bist, war das richtig gut.

Komplimente werden wenig verteilt. In der heutigen Gesellschaft zählt es wohl vor allem in etwas der oder die Beste zu sein. Dann wird einem ein anerkennendes Kopfnicken zuteil oder es kommt ein „gut gemacht“. Wahre Komplimente sind also zu einem raren Gut geworden, dass sich meiner Meinung nach dringend wieder vermehren sollte.

Aber wie vergebe ich Komplimente und ist jedes Kompliment, das ich bekomme, auch wirklich ein echtes Kompliment?

„Dafür, dass du ein Mädchen bist, war das richtig gut.“ weiterlesen

Sicher in den Urlaub -Reisen in Pandemiezeiten

Als wir im September des vergangenen Jahres von den Hochzeitsplänen unserer ehemaligen AuPairs erfuhren, war ziemlich schnell für uns klar: im Sommer geht es für uns alle in die USA. Und da wir in den vergangenen Jahren stets homeexchange.com bei der Urlaubsgestaltung an unserer Seite hatten, war auch für die USA klar, wir möchten nicht nur Urlaub machen, sondern für wenige Wochen an einem schönen Ort wohnen und uns so richtig wohlfühlen.

„Sicher in den Urlaub -Reisen in Pandemiezeiten“ weiterlesen

Heute back ich…

Unser Alltag ist seit dem Virus sehr um es positiv auszurdrücken „routiniert“ oder wie Maditchen sagen würde „stinkelangweilig“. Jesenfalls für die Mädels. Morgens treiben wir viel Sport, essen zu Mittag und machen dann meistens nachmittags eine Radtour.

Gerade Lotta reicht das oft jedoch nicht. Sie möchte anspruchsvoll backen und die Zeit nutzen viel neues zu lernen. Und auch, wenn das hier nicht zum Foodblog werden soll, möchte ich doch an der ein- oder anderen Stelle unsere Lieblingsrezepte mit Euch teilen.

Daher fangen wir mit einem Alltime-Favourite an:

„Heute back ich…“ weiterlesen

Regenbogenkekse für die Seele

Unsere Tage werden bestimmt durch das Abarbeiten der Arbeitsaufträge aus der Schule, Kuscheln, Ausschlafen, aus- und umräumen und backen. Genau wie viele andere Familien nutzten wir die Zeit um mehr Sachen gemeinsam zu machen. So erkläre ich mir zumindest das fehlende Mehl und Hefe in den Supermarktregalen.

Vor einer Weile ist eine Aktion gestartet, die uns und vor allem unseren Kinder ein bisschen mehr Sonne ins Herz zaubern soll. Regenbögen werden überall an Fenster geklebt, gemalt oder gehängt. Ein Zeichen der Solidarität. Ein „Haltet durch“ und „Uns geht es genauso“.

Und wir haben gedacht, Regenbögen an Fenstern reichen nicht. Wir wollen auch die bunten Farben in unserem Bauch spüren.

„Regenbogenkekse für die Seele“ weiterlesen

Und irgendwann machst du einen Fehler – Lehrmethoden im kritischen Blick

Lotta kommt nach Hause. «Schule war heute so doof, Mama», sagt sie.

Ich genieße es, solche Gespräche mit ihr führen zu können und bin froh, dass ich sie nach der Schule an den meisten Tagen abfangen und ihr den Schulstress etwas abnehmen kann. «Was ist denn genau doof gewesen?», frage ich. Sie erzählt mir, dass sie heute mit der Klasse ein Wintergedicht durchgelesen haben und sie erst ganz am Ende drankommen durfte. Ich möchte wissen, wie genau sie das meint, habe ich doch schon ein Bild in meinem Kopf, dass ich ungern bestätigt sehen mag.

„Und irgendwann machst du einen Fehler – Lehrmethoden im kritischen Blick“ weiterlesen

Ein Date mit dem Papa – Exklusivzeit für alle

Zeit zu Zweit. Eines unserer höchsten Güter. Das ist schon für Paare eine echte Herausforderung, wenn sie Eltern werden. Aber nicht nur Partner brauchen Exklusivzeit. Auch Kinder haben meiner Meinung nach ein Recht darauf, ganz exklusiv Zeit mit einem Elternteil allein zu verbringen. Alles, was im normalen Alltag eben so vorbeizieht und nicht richtig wahrgenommen werden kann, findet hier Platz, gehört zu werden. Doch wie wird man(n) allen gerecht? und wie kann Exklusivzeit überhaupt vereinbart werden ?

„Ein Date mit dem Papa – Exklusivzeit für alle“ weiterlesen